Information

Hund an der Kette: Sanktionen und was zu tun ist

Hund an der Kette: Sanktionen und was zu tun ist



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Hund angekettet, Es ist traurig, aber das ist noch nicht alles. Es gibt Regeln und Geldstrafen für diejenigen, die ihr Haustier nicht richtig behandeln. Auf nationaler Ebene der Rechtsrahmen Bisher fehlt es, aber es gibt viele Regionen und Gemeinden, die gezeigt haben Sensibilität für das Thema und sie haben dafür gesorgt, dass der Hund in der Kette nicht bleibt, zumindest nicht im Gebiet ihrer Kompetenz.

Hund an der Kette: liest

Wie erwartet, in der Hoffnung, dass Dinge ändern sich bald Wir können auch verstehen, dass sie nicht zu den extremen Prioritäten einer Regierung gehören. Auf nationaler Ebene fehlt die diesbezügliche Regelung vollständig. Sie können mit dem auskommen regionale und kommunale Vorschriften um sicherzustellen, dass kein angeketteter Hund gezwungen wird.

In der Theorie existiert es Kunst. 544 des Strafgesetzbuches die besagt, dass Tiere können nicht unter Bedingungen gehalten werden, die mit ihren ethologischen Eigenschaften unvereinbar sind. Leider gibt es immer noch Hunde in der Kette, die niemanden interessieren.

Hund an der Kette: Was tun?

Was tun, wenn ein Hund angekettet ist? Wenn es uns gehört, na ja, einfach loslassen. Wenn wir dies nicht tun können, weil wir nicht das "Recht" haben, während wir auf das Eingreifen des Gesetzes warten, ist es wichtig, dass wir zumindest prüfen, ob keine ernsthaften Risiken für Ihre Gesundheit bestehen. Zum Beispiel muss die Kette lang genug sein Damit der Hund sitzen und ein paar Schritte machen kann, muss er auch in der Lage sein, seinen Zwinger zu erreichen.

In Reichweite von Schnauze den Kettenhund muss eine Schüssel mit Wasser haben und die Kette muss mit rotierenden Karabinern ausgestattet sein, um eine Strangulation zu vermeiden. All dies ist jedoch die Minimum wesentlich, aber nicht ausreichend für das Wohl eines Tieres, das keine Kette um den Hals haben sollte.

Hund an der Kette: Beschwerde

Ist es möglich, eine Person zu melden, die den Hund in einer Kette hält? Es hängt davon ab, was die Regulierung des Gebiets, in dem Sie leben, sagt. Wer macht das und hält den Hund gefesselt, welche Ausreden sagt er? Die häufigsten sind wie: "Es ruiniert meinen Garten", "Ich muss es fesseln, weil es Kinder gibt", "damit er besser auf der Hut ist" und "Ich fürchte, er wird weglaufen, wenn ich nicht bin Dort".

Wie kann man auf all diese Ausreden antworten? Es gibt viel von Überlegen Sie, wie und wann Menschen einen Hund haben möchten und wie sehr sie sich zunächst bewusst sind, was es bedeutet, mit einem Wesen zu leben, das geliebt und respektiert werden soll und wer Es ist kein Spielzeug.

Hund an der Kette: Misshandlung

Bisher gibt es keinen Nationales Gesetz, das speziell die Misshandlung von Tieren regelt Wer in einer Kette lebt, um genauer zu untersuchen, was als Misshandlung angesehen werden kann und was wir tun können, um sicherzustellen, dass sie aufhört, wird in beschriebendedizierter Artikel.

Hund an der Kette: Lombardei

Anfang 2017 in der Lombardei kamen einige Neuigkeiten zu diesem Thema. Wenn keine vom Tierarzt zertifizierten Gesundheitsgründe oder vorübergehende Sicherheitsgründe vorliegen, Der Hund in der Kette darf nicht dort bleiben. Es ist eine regionale Regelung, die dies definieren sollte, sieht er voraus andere Verbote und Maßnahmen immer im Bereich "Tiere" einschließlich eines Verbots der Verkettung von Hunden oder der Anwendung eines ähnlichen Freiheitsentzugs auf sie.

Kettenhund: Piemont

Auch in Piemont Kettenhunde dürfen nicht bleiben: iDie regionale Verordnung vom Juli 2004 sieht vor, dass das Festhalten von Hunden in Ketten vermieden werden muss und gegebenenfalls aus bestimmten Gründen Es muss für einen Zeitraum von nicht mehr als 8 Stunden sein.

Hund angekettet: gut

Wie wir gesehen haben, können wir uns nicht auf eine Homogenität der Maßnahmen verlassen, daher können wir nicht sagen, wie viel eine Person, die den Hund in der Kette hält, bezahlen muss und ob sie dies tun muss. In den aufmerksamsten Regionen kann eine Geldstrafe von 5.000 Euro erreicht werden.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, folgen Sie mir auch auf Twitter, Facebook, Google+, Instagram

Das könnte Sie auch interessieren

  • Angst Hund
  • Drosselkragen
  • Hunde im Büro
  • Hund auf dem Balkon
  • Hund gräbt Löcher